Sep 28 2008

Erklärung der RSS-Feeds um Beiträge zu abonnieren

Published by at 12:58 under Allgemeines

Da ich des Öfteren gefragt werde, ob ich die Besucher meines Blogs nicht über neue Beiträge informieren kann, möchte ich mich heute mal ausgiebig mit dem Thema RSS-Feeds beschäftigen und versuchen diese simple, aber extrem nützliche und leider recht unbekannte Technik auch Computerleihen zu erklären, mit der man sehr komfortabel über neue Beiträge informiert wird. „Geübte“ Blogleser können sich jetzt also anderen Beiträgen auf diesem Blog widmen, denn hier geht es nur um das kleine Feed-Einmaleins!

Um es so verständlich wie möglich zu machen, möchte ich gar nicht auf technische Details eingehen und lasse die Grundlagen aus. Das Wichtigste für den Abonnenten ist ein Feedreader – ein Programm, mit dem man sich die neuesten Nachrichten, von seinen Lieblingsseiten abonnieren kann.

Nötige Schritte um Feeds zu nutzten

1. Der Feed-Reader

Ich selbst bin mit RSS-Feeds erst so richtig „warm“ geworden, als ich mein altes Microsoft Outlook Express, mit dem ich meine Emails empfangen habe durch Mozilla Thunderbird ersetzt hatte, denn in diesem Email-Programm ist auch ein Feedreader integriert. Der Vorteil ist, dass man seine Nutzungsgewohnheiten nicht umstellen muss, denn dort funktionieren die Feeds beinahe so wie Emails. In neuer Versionen von Microsoft Outlook kann man ebenfalls Feeds abonnieren, genauso wie im Nachfolgeprogramm von Outlook Express, dem Windows Live Mail. Natürlich gibt es noch viele andere kostenlose Feed-Reader. Diese Liste über Feed-Reader gibt einen kleinen Überblick über die Auswahl.

2. Den Feed abonnieren

Zuerst sucht man auf der Webseite nach einem Symbol für Feeds, oder einen Textlink. Die Symbole sehen in der Regel alle so aus wie unten dargestellt, wobei die Größe und auch die Farbe variieren kann…

Hinter diesem Symbol auf den Blogs befindet sich immer ein Link zum eigentlichen Feed. Diese Internetadresse muß nur kopiert werden und in den jeweiligen Feedreader eingefügt werden. Mehr ist nicht zu tun!

Von nun holt sich Ihr Feed-Reader jeden neuen Beitrag der auf meiner oder einer anderen Seite, die von Ihnen abonniert wurde und markiert ihn für Sie als ungelesen, so dass Sie nichts mehr verpassen können.

Natürlich können Sie auch meine Beiträge per Email abonnieren, aber der grundsätzliche Vorteil von Feeds im Vergleich zu Newslettern ist, dass sie nicht für Spamzwechek missbraucht werden können, da Sie keine Emailadresse hinterlassen müssen. Und auch wenn der Newsletterversender keine Spammails an Sie verschickt, gibt es keine Garantie, das Sie die erwünschten Mails auch erhalten, denn diese werden hin und wieder, fälschlicherweise, vom Spamfilter geblockt. Daher haben Feeds das Zeug, die Newsletter über Kurz oder Lang abzulösen!


Anzeige:

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar hinterlassen

Carsten Linke - Photography